Anstandsverletzung

= ein grober Verstoß gegen die allgemein anerkannten Grundsätze der guten Sitten bzw. Umgangsformen in der Öffentlichkeit (zB Urinieren in der Öffentlichkeit, Sex im Park).
=  als Verwaltungsübertretung mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe zu bestrafen.

 

Ordnungsstörung

= besonders rücksichtsloses Verhalten, das die öffentliche Ordnung ungerechtfertigt stört (zB lautes Singen von Popsongs neben einer religiösen Prozession, Randalieren…).
= als Verwaltungsübertretung mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe zu bestrafen.

 

Ungebührliche Lärmerregung

= wer ungebührlicherweise störenden Lärm erregt (zB Hupen, laufender Motor eines stehenden Fahrzeuges, laute Musik bzw TV…).
= als Verwaltungsübertretung mit Geldstrafe zu bestrafen.